History is Ours – Portrayals of Women in Media

Bilder und Installationen

29. März bis 31. Mai 2017
  • „Nana Kitade“ © Roman FRECHEN, JDZB
  • „Kaleidoscope“ © IMAMURA Aya, JDZB
Zehlendorf
Veranstaltungsort
Japanisch-Deutsches Zentrum Berlin
Saargemünder Straße 2 14195 Berlin Kontakt: Akiko Kawauchi Telefon: 030 83907164
E-Mail:
akawauchi@jdzb.de
Öffnungszeitenx:
Montag 10.00 Uhr - 17.00 Uhr Uhr
Dienstag 10.00 Uhr - 17.00 Uhr Uhr
Dienstag 10.00 Uhr - 17.00 Uhr Uhr
Mittwoch 10.00 Uhr - 17.00 Uhr Uhr
Donnerstag 10.00 Uhr - 17.00 Uhr Uhr
Freitag 10.00 Uhr - 15.30 Uhr Uhr
Samstag geschlossen
Sonntag geschlossen
Das Frauenbild in den Medien und in der Wahrnehmung der Gesellschaft wird das gemeinsame Thema der zwei in Berlin ansässigen Künstler sein. IMAMURA reflektiert in ihren Arbeiten das Frauenbild der Gegenwart in Bezug zum klassischen Frauenbild der europäischen Kunst. Komplementär dazu thematisiert FRECHEN die Darstellung von Frauen in der japanischen Popkultur mit besonderem Blick auf Mode, Lifestyle und Videogames. Dabei vereint er die Tradition europäischer Ölmalerei mit der klassischen japanischen Malerei "Nihonga".
Weitersagen
Share on Facebook Share on Twitter Share on Google+