Pillen und Pipetten

Die chemisch-pharmazeutische Industrie am Beispiel Schering

01. Januar bis 31. Dezember 2017
  • Ausstellungsansicht | Foto: S. Kirchner, (c) SDTB
Kreuzberg
Veranstaltungsort
Deutsches Technikmuseum Berlin
Trebbiner Straße 9 10963 Berlin Kontakt: Andrea Bölling Telefon: 030 20622960
E-Mail:
boelling@scheringstiftung.de
Öffnungszeitenx:
Montaggeschlossen
Dienstag 9.00 Uhr - 17.30 Uhr Uhr
Dienstag 9.00 Uhr - 17.30 Uhr Uhr
Mittwoch 9.00 Uhr - 17.30 Uhr Uhr
Donnerstag 9.00 Uhr - 17.30 Uhr Uhr
Freitag 9.00 Uhr - 17.30 Uhr Uhr
Samstag 10.00 Uhr - 18.00 Uhr Uhr
Sonntag 10.00 Uhr - 18.00 Uhr Uhr
Eintritt: 8.00 €, ermäßigt: 4.00 €
"Unsere moderne Zivilisation stammt aus dem Labor!", lautet die These der Kuratoren der Ausstellung. Fast alle Stoffe, mit denen wir umgehen und die uns umgeben, enthalten im Labor erforschte oder entwickelte Anteile. Auch in unserem Körper gibt es kaum etwas, das nicht für den Erhalt bzw. die Wiedererlangung der Gesundheit oder gar zur Leistungssteigerung im Labor analysiert wurde. In Kooperation mit der Schering Stiftung widmet das Deutsche Technikmuseum Berlin diesem zentralen Industriezweig erstmals in Deutschland eine Dauerausstellung.
Weitersagen
Share on Facebook Share on Twitter Share on Google+