Wisente und Wildpferde

Wildnisgroßprojekt in der Döberitzer Heide

Veranstaltungsort
Umwelt und Natur
öffentliche Veranstaltung
Kontakt Angela Kühl 033234 24890
Anmeldung erforderlich :
Eintritt frei:
Wisente schubbern sich an alten Eichen, Przewalski-Pferde galoppieren über offene Heideflächen und scheues Rotwild verbirgt sich hinter Ginsterbüschen. In einem einmaligen Wildnisgroßprojekt vor den Toren von Berlin und Potsdam betreut die Heinz Sielmann Stiftung auf dem früheren Truppenübungsplatz „Döberitz“ fast ausgestorbene Wildtierarten. Erlebnishungrige finden hier auf etwa 55 km Wanderwegen Wildnis und natürliche Vielfalt. Die Begegnung mit Wisent und Wildpferd, Wiedehopf und Kranich macht eine Wanderung zum Abenteuer in der Natur.
Wisente in der Döberitzer Heide - Foto Peter Nitschke, Heinz Sielmann Stiftung  Przewalski-Pferde in Sielmanns Naturlandschaft Döberitzer Heide - Foto Peter Nitschke, Heinz Sielmann Stiftung  Rotwild in der Sielmanns Naturlandschaft Döberitzer Heide - Foto Peter Nitschke, HSS
Wisente in der Döberitzer Heide - Foto Peter Nitschke, HSS  Przewalski-Pferde in Sielmanns Naturlandschaft Döberitzer Heide - Foto Peter Nitschke, HSS  Rotwild in der Sielmanns Naturlandschaft Döberitzer Heide - Foto Peter Nitschke, HSS
Weitersagen
Share on Facebook Share on Twitter Share on Google+